PFLEGEHINWEISE:

Sie erhalten mit dem Erwerb dieses Instruments ein hochwertiges Produkt, dessen sachgerechte Handhabung und Gebrauch im folgenden dargestellt werden.

Dazu gestatten Sie uns eine Anmerkung:

* "Es gibt kaum etwas auf der Welt, das nicht irgend jemand schlechter machen kann, um es dadurch billiger verkaufen zu  können. Die Menschen die sich nur am Preis orientieren, werden Opfer solcher Machenschaften.

Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, es ist aber auch genauso unklug, zu wenig zu bezahlen. Sollten Sie doch mal zu viel bezahlt haben, dann verlieren Sie zwar etwas Geld, aber das ist  schon alles. Wenn Sie aber dagegen nur billig einkaufen, dann verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe auf Dauer nicht erfüllen kann."

Fazit:

"Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten."

Zitat: John Ruskin (1819-1900)

Um Gefährdungen für Patienten und Anwender möglichst gering zu halten, bitten wir Sie die Gebrauchsanweisung sorgfältig zu beachten. Die Anwendung, Desinfektion, Reinigung und Sterilisation der Instrumente darf nur von eingewiesenen Fachkräften durchgeführt werden.

1. Prüfungen

Die Instrumente müssen vor jedem Gebrauch auf ihre Funktionsfähigkeit überprüft werden.

Schäden an der Oberfläche wie Kratzer, Risse, Scharten, Kerben usw., sowie verbogene Teile, bedeutet, dass die Instrumente repariert werden müssen und nicht verwendet werden dürfen.

Setzen Sie keine beschädigten Instrumente ein.

2. Einsatzbereich

Wir liefern unser Instrumentarium als Standardinstrumentarium für den operativen Einsatz. Verantwortlich für die Auswahl des Instrumentariums für bestimmte Anwendungen, bzw. den operativen Einsatz, ist aber der behandelnde Arzt. Der Arzt ist auch für eine angemessene Schulung und ausreichende Informationen für das OP-Personal und für eine ausreichende Erfahrung bei der Handhabung des Instrumentariums verantwortlich.

3. Handhabung

Die Instrumente dürfen nicht durch verdrehen oder hebeln überbeansprucht werden, da dies zur Beschädigung oder zum Bruch von Instrumententeile führen kann.

4. Materialien

Instrumententeile: Die verwendeten Materialien sind rostfreie Stähle nach DIN EN ISO 7153-1

Bearbeitung: Hochglanz oder mattglanz poliert, ggf. gestrahlt.

5. Lagerungshinweise

Die Instrumente sind zum Teil sehr empfindlich. Daher sollten sie einzeln in ihrer Verpackung oder in einem schützenden Behälter mit Einzelfächern aufbewahrt werden.

Um Korrosion zu vermeiden, achten Sie besonders darauf, daß sich keine Chemikalien in unmittelbarer Nähe befinden. Lagern Sie die Instrumente trocken.

6. Sterilisation und Reinigung

Die fabrikneuen Instrumente müssen vor dem erstmaligen Gebrauch gereinigt und sterilisiert werden.

Nach jedem Gebrauch sollten die Instrumente unbedingt sofort gereinigt werden. Da es sich bei unseren Instrumenten in der Regel um empfindliche Instrumente handelt, empfehlen wir eine manuelle Reinigung. Entfernen Sie Blut und andere Rückstände mit einer weichen Bürste und einem milden Reinigungsmittel.

Sollten Sie dennoch die Instrumente in einem Waschautomaten oder in einem Ultraschallreinigungsgerät reinigen, beachten Sie, dass die Instrumente sicher gelagert sind, um eine gegenseitige Beschädigung zu verhindern. Bei einer maschinellen Reinigung ist auf die Angaben der Gerätehersteller zu achten. Auch ist eine Überdosierung von Reinigungsmittel zu vermeiden.

Reinigen, überprüfen und testen sie jedes Instrument gründlich.

Geachtet werden sollte bei der Reinigung insbesondere auf schwer zugängliche Bereiche.

Kann ein Instrument auseinandergebaut werden, sollte es im zerlegten Zustand gereinigt werden.

Sterilisieren Sie alle Instrumente vor dem Gebrauch.


Empfohlene Sterilisationsmethode:

Dampfsterilisation mit fraktioniertem Vakuum

Empfohlene Temperatur:

134 °C

Empfohlener Druck:

3 bar

Haltedauer:

>= 5 min

Bei der Sterilisation ist die Gebrauchsanweisung der Gerätehersteller für den empfohlenen Einsatz genau zu beachten.

Achtung:

Im Falle des Einsatzes der Instrumente bei Patienten mit der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit oder einer HIV-Infektion, lehnen wir jede Verantwortung für die Wiederverwendung ab.

Weiter Hinweise zur Aufbereitung von Instrumenten im Internet unter:

http://www.a-k-i.org

http://www.a-k-i.org/index.php?id=11

7. Gewährleistung

Die Instrumente wurden aus hochwertigem Stahl hergestellt und vor der Auslieferung einer Qualitätskontrolle unterzogen. Sollten dennoch Fehler auftreten wenden Sie sich an unseren Service.

Wir können aber keine Gewährleistung übernehmen, ob die Instrumente für den jeweiligen Eingriff geeignet sind. Dies muss der Anwender selbst bestimmen.

Wir können keine Haftung für zufällige oder sich ergebende Schäden übernehmen.

Bei der Reparatur von Instrumenten durch Firmen oder Personen, die nicht von CHIRU-INSTRUMENTE zur Reparatur autorisiert sind, entfällt die Gewährleistung.


CHIRU-INSTRUMENTE ÜBERNIMMT KEINE HAFTUNG, WENN NACHWEISLICH GEGEN DIESE GEBRAUCHSANWEISUNG VERSTOSSEN WURDE.